Pfirsich auf Avocado-Quark-Creme – Milchprodukte (Joghurt,Quark,Ricotta)

Zutaten:


1/2 Portion Avocado (80 g)
1 Portion Quark 20 %
1 Prise Salz
1 Prise frisch gemahlener Pfeffer
1 Pfirsich
1/2 Portion Gemüse

Zubereitung:


Avocadofruchtfleisch aus der Schale lösen und zerdrücken. Quark mit Salz und Pfeffer würzen. Avocadofruchtfleisch und Quark mischen und pürieren. Pfirsich waschen, Fruchtfleisch vom Stein lösen und in Spalten schneiden. Die Creme auf einen Teller geben und die Pfirsichspalten darauf anrichten.

Kosten: Erschwinglich
Schwierigkeit: supereinfach
Dauer: Schnell
Vegan: Nein
bei Lactoseunverträglichkeit: Nein
bei Glutenunverträglichkeit: Ja
Saison:
Region:

Ingwer-Hähnchenbrust mit Steckrüben – Geflügel

Zutaten:


1 Portion Gemüse
Zwiebel
Steckrüben
Tomate
1 Chilischote
1 Stück frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Portion Puten-/Hähnchenbrust
150 ml Hühnerbrühe

Zubereitung:


Apfel entkernen und würfeln. Den Knoblauch abziehen und fein hacken. Putenfleisch in Streifen schneiden. Eine Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin mit etwas Wasser glasig dünsten. Apfelwürfel dazugeben und weich dünsten. Die Mischung in eine Schüssel geben. Das Fleisch in der heißen Pfanne scharf anbraten. Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Currypulver und Apfelessig würzen. Die Zwiebel-Apfel-Mischung und etwas Wasser dazugeben und zugedeckt fertig schmoren.

Kosten: Preiswert
Schwierigkeit: Einfach
Dauer: Normal
Vegan: Nein
bei Lactoseunverträglichkeit: Ja
bei Glutenunverträglichkeit: Ja
Saison: ganzjährig
Region:

Räuchertofu-Salat auf Chicoreeblättern – Tofu

Zutaten:


1 Portion Gemüse
Chicorée
Gurke
rote Paprika
Frühlingszwiebel
1 Portion geräucherter Tofu
1 EL Balsamico Essig
etwas Salz, schwarzer Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:


Den Chicorée in einzelne Blätter zerlegen, waschen und putzen. Die Paprika von den Trennwänden und Kernen befreien und zusammen mit dem restlichen Gemüse waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Den Räuchertofu ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Salz, Pfeffer, und Essig verrühren, mit dem Gemüse und dem Räuchertofu vermischen und auf dem Chicorée anrichten. Mit der gehackten Petersilie verzieren.

Kosten: Preiswert
Schwierigkeit: Einfach
Dauer: Schnell
Vegan: Ja
bei Lactoseunverträglichkeit: Ja
bei Glutenunverträglichkeit: Ja
Saison: ganzjährig
Region: Deutschland

Blumenkohl-Adzukibohnen-Curry – Hülsenfrüchte

Zutaten:


1 Portion getrocknete Adzuki-Bohnen
1 Portion Gemüse
Blumenkohl
Porree
Staudensellerie
1 Msp Currypulver
1/2 Chilischote
1 Msp Salz
1 Msp Pfeffer
200 ml Gemüsebrühe
1 EL Balsamico Essig
1 EL Koriandergrün

Zubereitung:


Adzuki-Bohnen über Nacht einweichen lassen. Einweichwasser wegschütten und mit frischen Wasser ca. 25-30 Minuten kochen lassen, abtropfen lassen. Gemüse waschen, putzen. Blumenkohl in Röschen, Porree in Ringe schneiden, Staudensellerie in 2 cm lange Stücke, Blattgrün zum Verzieren zurück behalten. In einer heißen Pfanne den Blumenkohl unter Rühren ca. 5 Minuten braten und mit Currypulver bestäuben, herausnehmen. Anschließend etwas Wasser in die Pfanne geben und den Lauch und Staudensellerie darin dünsten, die Adzuki-Bohnen dazugeben und weitere 2 Minuten dünsten. Die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Chili das Bohnengemüse würzen, den Blumenkohl hinzufügen und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Nach ca. 10 Minuten den Balsamico-Essig dazugeben und mit gehacktem Koriander und Sellerieblattgrün bestreuen.

Kosten: Erschwinglich
Schwierigkeit: Durchschnittlich
Dauer: Normal
Vegan: Ja
bei Lactoseunverträglichkeit: Ja
bei Glutenunverträglichkeit: Ja
Saison:
Region: Asien

Sardinensalat – Fisch

Zutaten:


1 Portion Sardinen
1 Portion Gemüse
1/2 Tomate
Gurke
Paprika
1 EL Balsamico Essig
1 Msp gemahlener Pfeffer
1 Msp Salz
1 EL geschnittener Schnittlauch

Zubereitung:


Den Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. Den Porree waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Den Feta in Würfel schneiden. In einem Topf die Brokkoliröschen in etwas Gemüsebrühe bissfest dünsten und einige anschließend herausnehmen. Die Hälfte des geschnittenen Porrees zu den verbliebenen Brokkoliröschen in den Topf geben und noch etwa 8 Minuten mitdünsten. Mit einem Pürierstab die Brokkoli-Porree-Mischung pürieren und mit der restlichen Gemüsebrühe aufgießen. Gut würzen und die zurückgelegten Brokkoliröschen dazugeben. Feta zur Brokkoli-Porree-Cremesuppe dazugeben und kurz durchziehen lassen. Mit Schnittlauch bestreuen.

Kosten: Erschwinglich
Schwierigkeit: Durchschnittlich
Dauer: Normal
Vegan: Nein
bei Lactoseunverträglichkeit: Ja
bei Glutenunverträglichkeit: Ja
Saison: ganzjährig
Region: Italien